Den Gedanken nachhängend

Den Gedanken nachhängend in der U-Bahn sitzen. Sich all der Menschen gewahr werden und fragen: Laufen in all diesen Köpfen auch so Filme? Was für Filme könnten das sein?

Später im Zug eine alte dicke Frau. Die so gern Karten spielt und würfelt. Erzählt sie der jungen Frau, die aus dem Fenster schaut. Jedoch hat sie niemand zum Karten spielen und würfeln. Ihr Mann, der schläft immer. Manchmal schimpft er. “Du und Deine Karten! Lass mich in Ruhe” äfft sie ihn nach. Und dann: “Schlagen könnt ich ihn, totschlagen! Hoffentlich hab ich nie ein Gerät in der Hand, wenn er so ist …”

Einblick in einen der Köpfe, Typ deutsche Durchschnitts-Seniorin.

Eine Woche ist das etwa her.

Kategorie: Allgemein Kommentieren »

Kommentarfunktion ist deaktiviert.